Online-Seminar Customer Journey Mapping: Methoden und Best Practices

 

Dieser Workshop verbindet Theorie und Praxis. Sie erhalten strategische Insights für Aufbau und Struktur einer Customer Journey Map und bekommen anhand eines Praxisbeispiels des Münchner Versicherungsspezialisten LV 1871 wertvolle Best Practices für das Customer Journey Mapping im Unternehmen. Zudem erklären beide Referentinnen, wie Customer Journey Mapping in Zeiten remoter Arbeitsplätze auch mit virtuellen Teams funktioniert.

Diskutieren Sie mit uns die folgenden Fragestellungen:
  • Wie sensibilisiere ich das Team für die Methodik des Journey Mapping?
  • Mit welchen Journeys startet man idealerweise? Wie granular muss eine Journey gemappt werden?
  • Welche internen Stakeholder sollten sich mit dem Thema befassen?
  • Wie lassen sich mit einer Customer Journey Map Quick Wins erzielen?
  • Wie funktioniert effektives und effizientes Insights-Management?

Referent
Bianca Sünkel
Bianca Sünkel ist CSO bei der cxomni GmbH, einem führenden Anbieter von SaaS-basierten CXM-Lösungen und zugehörigen Dienstleistungen. Sie ist EFQM Assessorin (TÜV) und TQM Coach und war davor Unternehmensberaterin mit dem Beratungsschwerpunkt kundenorientiertes Qualitätsmanagement. Zuvor hat sie über 10 Jahre ein mittelständisches Industrieunternehmen geleitet und dabei u.a. die Vertriebsprozesse im B2B in einem umkämpften Markt sehr innovativ und ergebnisorientiert vorangetrieben.


Referent
Amelie Höllersberger verantwortet seit 2019 den Bereich Customer Experience Management bei der LV 1871. Ihre Schwerpunkte liegen dabei auf dem Ausbau und der Optimierung von Kundenzufriedenheit, Customer Journeys und Kundenkontaktkanälen. In ihrer Zeit vor der LV 1871 begleitete sie bei ec4u expert consulting zahlreiche namhafte Unternehmen auf ihrem Weg hin zur Digitalisierung und Verzahnung ihrer Abteilungen und Prozesse.

RPA-ProjekteVirtuelles Customer Journey Mapping